Wertermittlung von Immobilien

- Grundstücken, Häusern und Wohnungen

 

Bei einer Wertermittlung erfolgt die Berechnung auf Grundlage der gesetzlich normierten Verfahren.nach Durchführung eines Ortstermins. Die Dokumentation insbesondere des Immobilienumfeldes ist gegenüber dem Verkehrswertgutachten eingeschränkt. Die Wertermittlung  dient der Vorlagen  bei Banken und Versicherungen oder bei Umrechnungen von bereits festgestellten Wertermittlungen auf einen anderen Zeitpunkt. Ferner kommt eine Wertschätzung im außergerichtlichen Verfahren bei Ehescheidungen oder Trennungen zum Einsatz.

 

Die Wertschätzung ist ein Formulargutachten von ca. 5- 10 Seiten. Es entspricht in den wesentlichen Punkten der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und den Wertermittlungsrichtlinien (WertR). Auf eine ausführliche Beschreibung wird in der Wertermittlung verzichtet, sie enthält aber alle wesentlichen und notwendigen Angaben zum Grundstück und den baulichen Anlagen. Die Kosten einer Wertschätzung werden bei einer eventuellen späteren zeitnahen Verkehrswertermittlung angerechnet.

 

Eine Wertermittlung enthält folgende Leistungen:

  • Ortstermin mit einer Außen- und Innenbesichtigung der Immobilie
  • Fotodokumentation
  • Augenscheinliche Beurteilung der Bausubstanz
  • Stichpunktartige Beschreibung der dominierenden Merkmale der Immobilie
  • Stichpunktartige Beschreibung der wesentlichen Grundstücksdaten
  • Überprüfung von Flächenangaben
  • Bodenwertermittlung
  • Ermittlungsverfahren (Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren, Vergleichsfaktorenverfahren)
  • Berücksichtigung von Belastungen in Abteilung II des Grundbuches
  • Berücksichtigung von außergrundbuchlichen Belastungen
  • Pauschale Bewertung von Bauschäden und des Instandhaltungsstaus

Vom Auftraggeber sind folgende Unterlagen zur Verfügung zu stellen:

  • aktueller Auszug aus der Flurkarte
  • aktueller Auszug aus dem Grundbuch (hier kann je nach Eintragung auch
  • die Grundakte erforderlich sein)
  • aktueller Auszug aus dem Baulastenverzeichnis
  • Vermaßte Bauzeichnungen (Grundrisse und Schnitte)
  • Baugenehmigung
  • Wohn-, Nutzflächenberechnung
  • aktuelle Mietverträge und Mietzusammensetzung
  • bei Eigentumswohnungen zusätzlich Teilungserklärung
  • bei Erbbaurechten zusätzlich Erbbaurechtsvertrag

Wenn Sie es als Auftraggeber wünschen, kann ich Ihnen gerne die Unterlagen besorgen bzw. erstellen.

 

Nicht im Leistungsumfang enthalten sind in der Regel:

  • eine Funktionsprüfung von technischen Anlagen
  • eine Recherche bezüglich Baugrund und möglichen Altlasten
  • eine Prüfung der formellen und materiellen Legalität des Bewertungsobjektes

 

Die Bearbeitungszeit ist je nach Objekt unterschiedlich und beträgt 5 bis 10 Werkta

ge nach dem Ortstermin, sofern alle notwendigen Unterlagen vorliegen.

Kosten: € 450,- zzgl. 19% MwSt u. 0,35 Cent Fahrkosten, ggf. anfallende 
             Fährkosten.

Ich freue mich über Ihren Auftrag,

bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung unter

+49 (0) 4158 881066 oder per Email